Nicht zuhören, ist so 80er

Der neue kommmitmensch-Spot von Isa Prahl ist online

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ernst nehmen, Kritik annehmen und bei wichtigen Entscheidungen einbeziehen. So können mögliche Probleme frühzeitig erkannt und gelöst werden. Manche Probleme würden vielleicht gar nicht erst entstehen, würden Einwände der Beschäftigten ernst genommen, wie der Spot von Isa Prahl zeigt.

Mehr zum Handlungsfeld Beteiligung

Wie können wir Ihnen helfen?

Nicht das Richtige gefunden?

Aktuelles

Feuerwehr läuft beim Marathon

Feuerwehr Bonn ist fit, wenn’s brenzlig wird

Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Bonn gingen zusammen mit knapp 14.000 Läuferinnen und Läufern in Bonn beim Stadtmarathon an den Start, um in voller Schutzkleidung zu Gunsten der Initiative Paulinchen, einem Verein für brandverletzte Kinder, Spenden zu sammeln.

Mehr erfahren

Mit Gesundheit Schule machen

UK NRW vergibt Schulentwicklungspreis

Der Schulentwicklungspreis (SEP) „Gute gesunde Schule“ geht in die zwölfte Runde. Seit 2008 vergibt die Unfallkasse NRW diese Auszeichnung an nordrhein-westfälische Schulen, die Gesundheitsförderung und Prävention in die Entwicklung ihrer Qualität integrieren. In diesem Jahr zeichnete die UK NRW 40 Bildungseinrichtungen mit dem Prädikat „Gute gesunde Schule“ aus.

mehr erfahren

BGW Nachwuchspreis 2019

Gesund pflegen. Einer siegt – alle profitieren

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) zeichnet die beste Einsendung anlässlich des Deutschen Pflegetages im März 2019 auf einer Gala in Berlin aus. 5.000 Euro gewann ein Azubi-Team aus Niedersachsen: Anne Meyer, Lena Schmitz und Michelle Gepfert.

Mehr erfahren

Praxiswissen für kommmitmenschen

Nicht übereinander, sondern miteinander reden

Eine bessere Gesprächskultur durch die kommmitmensch-Dialoge

Poster und Karten, sechs Handlungsfelder und ein bisschen Spaß, vor allem aber viel Offenheit – das ist die Arbeit mit den kommmitmensch-Dialogen. Das Gespräch über verschiedene betriebliche Umstände schärft bei allen Beteiligten das Verständnis, wie sicheres und gesundes Verhalten auf einem hohen Niveau funktionieren kann – für sich selbst und für andere.

Mehr erfahren

Fachwissen für Ihr Unternehmen

kommmitmensch-Broschüren zum Download

Gemeinsam zur Vision Zero – aber nicht bei null anfangen: Viele Unternehmen und Einrichtungen engagieren sich bereits intensiv für Prävention und eine gesunde Unternehmenskultur. Andere stehen hier noch relativ am Anfang. Für alle stellt die Kampagne fundiertes Wissen und konkrete Handlungshilfen bereit. Wie aus einem Werkzeugkasten können Betriebe und Einrichtungen sich je nach individuellen Bedürfnissen bedienen.

Zum Download-Bereich

KulturCheck – leben Sie schon den kommmitmensch?

Ein Instrument zur Reflexion und Analyse der Kultur der Prävention

Der Führungsstil, die Kommunikation im Unternehmen, der Umgang mit Fehlern, das Ausmaß der Einbindung von Beschäftigten und nicht zuletzt das Betriebsklima – all diese Bereiche prägen die Kultur im Unternehmen und beeinflussen die Sicherheit und Gesundheit. Im KulturCheck werden all diese Themenfelder erfasst, abgefragt und analysiert.

Jetzt checken
Benning Landschafts- und Straßenbau Münster

Der Plan ist sportlich – Sport ist der Plan

Die Geschichte des Frank Benning

„Wenn die Leute in Rente gehen, sollen sie Lebensqualität haben. Die Arbeit soll Freude machen, denn wenn die Leute mit Freude bei der Arbeit sind, ist die Produktivität größer. Eine der ersten konkreten Maßnahmen war Bewegung zu fördern und ein Crossover Training einzuführen“ sagt Diplom Ingenieur Frank Benning, der seit 26 Jahren die Firma für Landschafts- und Straßenbau Benning in Münster leitet.

Zur Story
Europaschule Marion Dönhoff Gymnasium

Wertschätzung von Anfang an

Die Geschichte der Christa Keßler

Die Bienen-AG ist nur ein Beispiel im Marion-Dönhoff-Gymnasium in Lahnstein, wo die Kinder einen wertschätzenden und respektvollen Umgang mit anderen – in diesem Fall mit anderen bedeutend kleineren Lebewesen lernen. „Einen respektvollen Umgang lehren, das ist mir ein großes Anliegen“, so Christa Keßler, Direktorin des Marion-Dönhoff-Gymnasiums.

Zur Story

Safety und Security

Die Geschichte des Peter Dudenhöfer

Um für die Sicherheit von etwa 81.000 Beschäftigten und fast 70 Millionen Fluggästen des Flughafens Frankfurt zu sorgen, leisten unterschiedliche Unternehmensbereiche des Flughafenbetreibers Fraport, die zuständigen Behörden und die am Flughafen ansässigen Firmen einen hohen Beitrag zur Bewältigung dieser komplexen und vielschichtigen Aufgabe.

Zur Story
Zur Bestellliste hinzugefügt
zur Bestellübersicht (0)