Bus-Engel – Verkehrserziehungsprojekt der UK MV © Cornelia Klammt

Bus-Engel – Verkehrserziehungsprojekt der UK MV

Erst Busschule, dann mit Engeln zur Schule. In der Bus-Schule lernen die Kinder, was bei Schulfahrten wichtig ist: den „toten Winkel“ zu beachten, richtiges Ein- und Aussteigen, höfliches Verhalten im Bus. Damit  bei den Kleinsten – von denen viele vorher noch nie Bus gefahren sind – alles gut läuft, begleiten mehr als 100 Bus-Engel die Schulfahrer im Landkreis Nordwestmecklenburg. Diese  Schüler ab der 9. Klasse werden besonders geschult, schlichten Streit und helfen. Prügeleien und Vandalismus sind seit Projektstart deutlich zurückgegangen.   Bus-Engel und Busschule haben sich mittlerweile zu einem festen Bestandteil in der Präventionsarbeit etabliert.

Jugend in Mecklenburg-Vorpommern überdurchschnittlich engagiert

Beispiele für die ehrenamtlichen Aktivitäten sind außer der Arbeit als Bus-Engel für Kinder, Computerkurse für Senioren, Einkaufsbegleitung für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer, kostenlose Nachhilfe. Nach dem jüngsten Länderbericht zum Deutschen Freiwilligensurvey sind etwa 54 Prozent der jungen Erwachsenen in Mecklenburg-Vorpommern zwischen 14 und 29 Jahren freiwillig außerhalb der Familie, Schule oder des Berufes ehrenamtlich engagiert. Im Bundesdurchschnitt sind 47 Prozent in dieser Altersgruppe ehrenamtlich tätig, also 17 % weniger als in Mecklenburg-Vorpommern. Die Freiwilligenstudie fand im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend statt. 


Mehr Informationen finden Sie unter:

https://www.unfallkasse-mv.de/service/aktuelles.html

 

Zur Bestellliste hinzugefügt
zur Bestellübersicht (0)