Das hilft bei Stress im Job © shutterstock / fizkes

BGHW hat Tipps und Tricks gegen Stress

Stress entsteht, wenn wir uns unter Druck gesetzt fühlen, von einer oder gar mehreren Seiten, und wenn wir glauben nicht mehr zurechtzukommen Diese Tipps helfen bei Stress im Job.

Dinge ändern, die geändert werden können

Stress baut sich Zug um Zug auf. Deshalb kann es schon helfen, wenn die Stressfaktoren bei der Arbeit identifiziert werden. Einflüsse, die geändert werden können, sollten geändert werden.

Klare Grenzen setzen

Am Ende Deines Arbeitstages sollten Probleme der Arbeit in der Arbeit bleiben. Nur wer richtig erholt ist, ist am nächsten Tag wieder fit für die Arbeit. Grenzen setzen zwischen Arbeit und Freizeit!

Tagesablauf organisieren

In Stresssituationen weiß man oft nicht mehr, was man als Nächstes tun sollte. Daher den Tag planen. Denn in einer halben Stunde intensiver und gut organisierter Arbeit wird mehr erreicht mehr, als in einer Stunde im Chaos.

Bewusst Pausen machen

Anspannung lassen sich nicht mit Hilfe von Alkohol, Nikotin oder Essen lösen. Ein Spaziergang um den Block oder ein paar tiefe Atemzüge können dagegen helfen, einen klaren Kopf zu bekommen. So ist es leichter, zur Ruhe zu kommen und neue Perspektiven zu entwickeln.

Erwartungshaltung ändern

Stress kommt teilweise aus einem selbst heraus, wenn die Erwartungshaltung an sich zu hoch ist. Daher ist es sinnvoll, die eigene Erwartungshaltung zu überprüfen und sich an Zielen zu orientieren, die bei der Arbeit auch tatsächlich erreicht werden können.

 

Alle Tipps ausführlich gibt es unter:

https://www.gibmirnull.de/2019/05/06/das-hilft-bei-stress-im-job/

Zur Bestellliste hinzugefügt
zur Bestellübersicht (0)