Mockup, auf dem das blaue Plakat "Arbeitsschutz ist Gesundheitsschutz: Infektionsschutzgerechtes Lüften" auf weißem Grund steht. © DGUV

Arbeitsschutz ist Gesundheitsschutz: Infektionsschutzgerechtes Lüften

Das neue Plakat der Präventionskampagne kommmitmensch soll dazu beitragen, das Ansteckungsrisiko in den Betrieben so gering wie möglich zu halten – denn Arbeitsschutz ist Gesundheitsschutz.

Arbeiten Menschen in schlecht oder nicht belüfteten Büros, steigt die Wahrscheinlichkeit einer Infektion, selbst wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Beschäftigten eingehalten wird. Denn der Übertragungsweg für SARS-CoV-2 erfolgt über die Luft. Regelmäßiger Luftaustausch hilft, die Virenlast zu senken. Um die Lüftung möglichst effizient zu gestalten, sollten einige Empfehlungen beachtet werden – das Plakat „Infektionsschutzgerechtes Lüften“ der Kampagne kommmitmensch fasst daher die wichtigsten Hinweise zusammen.

Unter anderem sollten zum Lüften Fenster und am besten auch Türen weit geöffnet werden. Als Faustregel gilt, dass Besprechungsräume alle 20 Minuten gelüftet werden (im Herbst für 5, im Winter für 3 Minuten). Vor und nach der Nutzung sollten sie zusätzlich für 15 Minuten gelüftet werden.

Das Plakat verdeutlicht die wichtigsten Maßnahmen mit einigen Piktogrammen. Betriebe können die Handlungsanweisungen selbstständig ausdrucken und an zentraler Stelle aufhängen.

Plakat zum Download

Plakat
Plakat zum infektionsschutzgerechten Lüften während Corona
Plakat „Arbeitsschutz ist Gesundheitsschutz – Infektionsschutzgerechtes Lüften“ (mit blauer oder weißer Grundfarbe erhältlich)

Format: PDF | Dateigröße: 0,7 MB

Zur Bestellliste hinzugefügt
zur Bestellübersicht (0)