Ein Mann mit Schutzhelm und Arbeitshandschuhen steht hinter einem Fließband, an dem ein Roboter arbeitet © stock.adobe.com


06.01.2021

Bewerbungsphase des Deutschen Arbeitsschutzpreises 2021: Leuchtende Beispiele für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit gesucht

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis prämiert alle zwei Jahre innovative Lösungen zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes von Beschäftigten. Entsprechend den sechs relevanten Handlungsfeldern – Führung, Kommunikation, Beteiligung, Fehlerkultur, Betriebsklima bzw. Sozialklima sowie Sicherheit und Gesundheit – werden branchenübergreifend Unternehmen und Einzelpersonen ausgezeichnet, die sich in diesem Bereich besonders engagieren. 2021 wird der Preis voraussichtlich am 26. Oktober öffentlichkeitswirksam und feierlich auf der Fachmesse Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (A+A) in Düsseldorf verliehen.

Können Sie oder Ihr Unternehmen wirksame, übertragbare, nachhaltige und kreative Arbeitsschutzlösungen vorweisen, die die Zukunft im Blick haben? Dann registrieren Sie sich auf der Website des Deutschen Arbeitsschutzpreises und reichen Sie Ihre Bewerbung bis 1. März 2021 ein! Mitmachen lohnt sich, es winken Preisgelder im Wert von insgesamt 50.000 Euro, die Sie dabei unterstützen, Ihr vorbildliches Engagement fortzuführen.

Die unabhängige Expertenjury mit angesehenen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Verbänden und Wissenschaft vergibt den Deutschen Arbeitsschutzpreis in fünf Kategorien: Strategisch, Betrieblich, Kulturell, Persönlich und Newcomer. Der Gewinner-Betrieb der Kategorie Newcomer erhält zusätzlich den Stiftungspreis der Messe Düsseldorf.

Gelebter Arbeitsschutz zahlt sich aus - bewerben Sie sich vor Ablauf der Frist am 1. März und zeigen Sie, wie Sie die Herausforderungen von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz effektiv und vorausschauend meistern!

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis ist Teil der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA). In der GDA führen das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), der Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) ihre Aktivitäten rund um den betrieblichen Arbeitsschutz zusammen. Sie richten gemeinsam den Deutschen Arbeitsschutzpreis aus. Offizielle Kooperationspartner des Deutschen Arbeitsschutzpreises sind die Messe Düsseldorf und die Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi).

Weitere Informationen zu Bewerbung und Verleihung des Deutschen Arbeitsschutzpreises finden Sie hier.

Das Logo des Deutschen Arbeitsschutzpreises 2021 mit einem roten Hinweis auf die Verlängerung der Einreichungsfrist bis 1. März 2021

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis 2021

Verlängerung der Einreichungsfrist

Die Einreichungsfrist für den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2021 wurde um vier Wochen verlängert. Noch bs 1. März 2021 suchen wir leuchtende Beispiele aus der Praxis für mehr Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit.

Zur Pressemitteilung
Zur Bestellliste hinzugefügt
zur Bestellübersicht (0)