Zwei Arbeiter heben auf einer Bühne in einem Theater zusammen ein Bauteil eines Gerüsts © DGUV


06.01.2021

Europäischer Wettbewerb für gute praktische Lösungen: Arbeitsbedingten Muskel-Skelett-Erkrankungen den Kampf ansagen

Seit 2000 veranstaltet die EU-OSHA (Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz) in Zusammenarbeit mit den EU-Mitgliedsstaaten den Wettbewerb für gute praktische Lösungen. Dieser „Good Practice Award“ zeichnet vorbildliche, innovative Beiträge zur Etablierung von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit aus und findet im Rahmen der europäischen Kampagnen zur Sensibilisierung für Arbeitsschutzthemen statt.

Die aktuelle Kampagne 2020-2022 „Gesunde Arbeitsplätze - Entlasten Dich!“ konzentriert sich auf Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE). Die EU-OSHA sucht nachhaltige, übertragbare Beispiele aus Unternehmen und Organisationen, die Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems am Arbeitsplatz vorbeugen und bekämpfen. In Deutschland organisiert die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) den Wettbewerb und ruft offiziell zur Teilnahme auf.

Kann Ihr Betrieb ein herausragendes Konzept zur Prävention oder Bewältigung von arbeitsbedingten MSE vorstellen, das alle Sozialpartner involviert? Dann sollte ganz Europa davon erfahren – reichen Sie Ihren Beitrag bis 15. Oktober 2021 bei der BAuA ein.

Der Wettbewerb ist branchenübergreifend und größenunabhängig. Teilnahmeberechtigt sind alle in der EU ansässigen Unternehmen und Organisationen, darunter beispielsweise auch Bildungseinrichtungen, Gewerkschaften oder Präventionsdienste. Alle eingereichten Praxiskonzepte sollten konkret beschreiben, welche Maßnahmen umgesetzt wurden und was sie erreicht haben. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf Arbeitsplatzgestaltung, Gestaltung von Arbeitsmitteln und Arbeitsabläufen, Präventionskultur und der Rehabilitation von betroffenen Beschäftigten.

Nach Ablauf der Einreichfrist am 15. Oktober wird die BAuA alle abgegebenen Beispiele auf nationaler Ebene bewerten und die zwei besten an die EU-OSHA weiterleiten. Im Anschluss tritt auf europäischer Ebene eine Jury zusammen, die die Preisträgerinnen und Preisträger kürt. Diese werden im April 2022 zunächst verkündet und anschließend im November 2022 im Rahmen der Abschlussveranstaltung der Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze - Entlasten Dich!“ ausgezeichnet. Alle Gewinnenden werden in einer Publikation sowie auf der Website der EU-OSHA veröffentlicht und erhalten europaweit Aufmerksamkeit.

Bewerben Sie sich und zeigen Sie, wie Sie arbeitsbedingte MSE mit effektivem Sicherheits- und Gesundheitsmanagement bekämpfen!

Weitere Informationen zur Teilnahme am Europäischen Wettbewerb für gute praktische Lösungen finden sie auf der Website der BAuA und der Kampagne der EU-OSHA.

Zur Pressemitteilung der BAuA

Zur Bestellliste hinzugefügt
zur Bestellübersicht (0)