Studie beweist, gute Führung zahlt sich aus © Shutterstock / Ivelin Radkov

Studie beweist, gute Führung zahlt sich aus

Das sind Ergebnisse der Studie "Best Strategy 2018: Was deutsche Weltmarktführer besser machen": Bei 64 Prozent der deutschen Weltmarktführer herrscht eine Unternehmenskultur, in der Führungskräfte als Partner und Mentoren agieren, statt auf "Command & Control" zu setzen. Und das zahlt sich wirtschaftlich aus: So wird unter den allesamt sehr erfolgreichen Betrieben nur rund jedes vierte Unternehmen noch traditionell geführt, während Unternehmen mit unterdurchschnittlicher Rendite mehrheitlich nach wie vor klassisch aufgestellt sind. 

"Wer auch in Zukunft bei den Besten mitspielen möchte, ist auf das Wissen und die Innovationskraft aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewiesen. Um dieses Potenzial heben zu können, muss die Unternehmenskultur stimmen", sagt Wilhelm Goschy, Vorstand der Staufen AG. "Wie unsere Studie zeigt, sind die meisten Weltmarktführer hier bereits auf einem guten Weg. Mehr als 80 Prozent der Unternehmen ermutigen ihre Beschäftigten, sich mit Ideen einzubringen, arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung von Strukturen und verstehen sich insgesamt als lernende Organisationen." 

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.presseportal.de/pm/107923/4096317?utm_source=digest&utm_medium=email&utm_campaign=push

Zur Bestellliste hinzugefügt
Zur Bestellübersicht (0)