Herausforderung Homeoffice

Derzeit zwingt die Corona-Krise Millionen Angestellte ins Homeoffice. Die Praxishilfen und Denkanstöße der kommmitmensch-Kampagne zeigen, wie das ungewohnte Arbeiten dennoch zum Erfolg wird.

Die Corona-Pandemie hat die Arbeitswelt in kürzester Zeit auf den Kopf gestellt: Viele Beschäftigte arbeiten seit Wochen von zu Hause aus – ein Ende ist vorerst nicht in Sicht. Der plötzliche Umzug vom Großraumbüro in die eigenen vier Wände stellt Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Führungskräfte gleichermaßen vor große Herausforderungen. 

Zwischen Telefonkonferenzen, technischen Problemen und sozialer Isolation kommen viele Fragen auf: Wie wird das Homeoffice zu einem sicheren Arbeitsplatz? Mit welchen Maßnahmen gelingt die Kommunikation im Team? Wie können Führungskräfte ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Rücken stärken? Und was zeichnet gute Führung aus der Ferne aus?

Antworten darauf bietet die Kampagne kommmitmensch. Die konkreten Praxishilfen und Präventionsmaßnahmen zielen darauf ab, sicheres und gesundes Arbeiten zu gewährleisten – auch im Homeoffice. Die sechs Handlungsfelder der kommmitmensch-Kampagne helfen Führungskräften und Beschäftigten, die komplexe Herausforderung gemeinsam zu meistern: Neben Führung, Kommunikation und Beteiligung zählen dazu ein angenehmes Betriebsklima, eine konstruktive Fehlerkultur sowie ein klarer Fokus auf das geistige und körperliche Wohlbefinden aller.

Entspannt auch von zuhause aus

Brücken bauen im Homeoffice

15.03.2021

Die neue Ausgabe der Präventionszeitschrift „Arbeit & Gesundheit“ bietet Anregungen, wie Beschäftigte auch im Homeoffice effektiv von ehrenamtlichen Sicherheitsbeauftragten unterstützt werden können.

Zur Meldung

#Nachgefragt: Die Arbeitswelt und Corona – wie wir die Folgen bewältigen können

26.01.2021

Die Pandemie wirkt sich für jeden unterschiedlich aus, je nachdem, wo und wie er beschäftigt ist. Professor Nico Dragano von der Düsseldorfer Uniklinik untersucht mit seinem Team die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Er erläutert im Interview mit der Basi, wie diese Folgen bewältigt werden können – und was das für den 37. Internationalen A+A Kongress bedeutet.

Zur Meldung

Corona und Homeoffice: So ermitteln Betriebe die psychische Belastung

22.01.2021

Die Pandemie hat in vielen Betrieben zu tiefgreifenden Veränderungen geführt. Um die Auswirkungen auf die innerbetriebliche Kommunikation oder das soziale Miteinander besser einschätzen zu können, hat die die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) ihr Online-Tool zur Ermittlung psychischer Belastung erweitert.

Zur Meldung
Titelbild der digitalen komm-mit-mensch-Dialoge

Auch digital ins Gespräch kommen

kommmitmensch-Dialoge digital

Die kommmitmensch-Dialoge helfen dabei, über Sicherheit und Gesundheit im Arbeitsalltag ins Gespräch zu kommen. Damit Sie die kommmitmensch-Dialoge in Zeiten von Homeoffice und dezentralem Arbeiten auch ortsunabhängig durchführen können, stehen diese für Betriebe nun auch digital in Form einer Powerpoint-Präsentation zur Verfügung.

Zu den Dialogen

Teambuilding im Homeoffice

Virtuell und sicher - auch zu Weihnachten

So gelingt Ihre betriebliche Weihnachtsfeier in Corona-Zeiten

Coronabedingt kann die betriebliche Weihnachtsfeier nicht wie gewohnt stattfinden. Ausfallen muss sie jedoch nicht, denn gerade in Zeiten von Homeoffice, Kontaktbeschränkungen und Teil-Lockdown sind Betriebsfeiern entscheidend, um Zusammenhalt und Stabilität zu fördern. kommmitmensch bietet Vorschläge, wie die virtuelle Weihnachtsfeier gelingen kann und das „Wir-Gefühl“ der Mitarbeitenden stärkt.

Zur Meldung

Homeoffice

So bleiben Telefonkonferenzen entspannt

Innerhalb kürzester Zeit ist das Homeoffice für viele Beschäftigte Realität geworden. Oftmals von null auf hundert, ohne Vorbereitungszeit und ohne im Vorfeld verlässliche Prozesse festlegen zu können. Wichtige Besprechungen laufen jetzt per Telefonkonferenz – oftmals mehrere am Tag. Damit dies möglichst entspannt abläuft, finden Sie hier die wichtigsten Tipps.

Weiterlesen

Gut führen aus der Ferne

Herausforderung Homeoffice

Die Corona-Pandemie stellt Beschäftigte und Unternehmensleitungen vor neue Herausforderungen in den täglichen Arbeitsprozessen. Um die Ansteckungsgefahr für alle Kolleginnen und Kollegen so gering wie möglich zu halten, schicken viele Betriebe ihre Belegschaften jetzt ins Homeoffice. Doch längst nicht alle Führungskräfte haben Erfahrungen damit, die Beschäftigten zu Hause anzuleiten. Wie die Führung aus der Ferne gelingt, sagt unsere Redaktion.

Weiterlesen

Napo in… Homeoffice stoppt die Pandemie

Zur Eindämmung des Coronavirus arbeiten derzeit viele Menschen von zu Hause aus. Diese Umstellung ist mit neuen Arbeitsroutinen, anderen Kommunikationswegen und technischen Unterbrechungen verbunden. Damit das Homeoffice nicht zur Stolperfalle wird, haben Napo, sein Chef und seine Kollegin Napette neue Tipps auf Lager, wie ein produktives, sicheres und gesundes Arbeiten funktionieren kann. Nehmen Sie sich ein Beispiel an Napo: „Stoppt die Pandemie, arbeitet von zu Hause… und bleibt gesund!“.

Download

Homeoffice mit Kindern

Fördert Corona eine neue und bessere Führungskultur?

Homeoffice während der Pandemie

Für viele Führungskräfte, deren Teams im Homeoffice arbeiten, sind die vergangenen Wochen ein herausfordernder Spagat gewesen: Einerseits die Qualität der Arbeit zu gewährleisten, andererseits die Beschäftigten, insbesondere diejenigen mit Kindern, vor Überlastung zu schützen. Die Situation bietet aber auch Chancen für eine neue und bessere Führungskultur.

Zur Pressemitteilung

Im Homeoffice mit Kindern

So kann Überforderung vermieden werden

Infolge der Corona-Pandemie müssen viele (Allein-)Erziehende seit Wochen von Zuhause aus arbeiten und sich gleichzeitig um die Betreuung ihrer Kinder kümmern. Dieser Spagat zehrt an den Nerven und stellt für viele eine psychische Belastung dar.

Weiterlesen

„Es ist wichtig, manchmal auch Nein zu sagen“

Im Homeoffice mit Kindern

Interview mit Dr. Marlen Cosmar, Psychologin und Referentin am Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) über Homeoffice und Kinderbetreuung

Weiterlesen

„Arbeiten im Homeoffice“

von Michael Hüter

Cartoon zum Homeoffice während der Corona-Pandemie: Eine Frau schreit nachts ihre Frustration vom Balkon während ihre Kinder aus dem Fenster schauen © Michael Hüter
Cartoon zum Homeoffice während der Corona-Pandemie: Ein U-Boot an der Wasseroberfläche mit geöffneter Klappe und der Beschriftung "Lüften!" © Michael Hüter
Cartoon zum Homeoffice während der Corona-Pandemie: Ein Wohnzimmer, in dem alle Familienmitglieder ganz unterschiedlichen Beschäftigungen nachgehen © Michael Hüter
Ein Cartoon, in dem ein Mensch im Home Office von seinen Haustieren von der Arbeit abgehalten wird © Michael Hüter
Cartoon zum Homeoffice während der Corona-Pandemie: Ein Kanban-Board für die Eltern und das Baby: "Geben Sie Ihrem Tag Struktur" © Michael Hüter
Cartoon zum Homeoffice während der Corona-Pandemie: Eine Frau führt einen Video-Call an einem anderen Laptop als ihrem Arbeitslaptop durch und ist von Bildern ihrer Familie und Freunde umgeben © Michael Hüter
Cartoon zum Thema Homeoffice: Im Hintergrund ein Gassigeher mit Atemmaske und mehreren Hunden an der Leine, im Vordergrund ein Büroarbeiter, der statt mit Hunden mit Telefonhörern Gassi geht © Michael Hüter
Cartoon, auf dem eine weibliche Führungskraft ein zitterndes Monster mit der Aufschrift "Krise, Angst, Panik" streichelt © Michael Hüter

Arbeitsbedingungen im Homeoffice

Checkliste zur Prüfung der Arbeitsbedingungen im Homeoffice

21.01.2021

Die kostenlose Checkliste des IAG gibt Beschäftigten konkrete Empfehlungen für die Gestaltung der Arbeit im Homeoffice und kann von Arbeitgebenden als Unterstützung bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen genutzt werden. Sie steht als Lang- und Kurzversion zum Download bereit.

Zur Meldung

Mobile Arbeitsplätze: Gefährdungsbeurteilung nötig

Andreas Stephan im Interview

Wie kann die Arbeit im Homeoffice möglichst gesund gestaltet werden? Andreas Stephan von der gesetzlichen Unfallversicherung gibt Tipps für Arbeitgebende und Beschäftigte.

Zur Meldung

Interview mit Prof. Dr. Windemuth

Arbeitsbedingungen im Homeoffice

Prof. Dr. Windemuth, Arbeitspsychologe und Leiter des Instituts für Arbeit und Gesundheit (IAG) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) hat mit der „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ über Arbeitsbedingungen im Homeoffice gesprochen.

Weiterlesen
  • Fit im Homeoffice

    Wer im Homeoffice arbeitet, braucht einen Ausgleich zum langen Sitzen.

    Fit im Homeoffice
Zur Bestellliste hinzugefügt
zur Bestellübersicht (0)