Gute Führung vermittelt gemeinsame Werte.
Gute Führung stärkt das Betriebsklima.
Gute Führung schafft ein sicheres Arbeitsumfeld.

Führungskräfte sind Vorbilder und machen Sicherheit und Gesundheit zu zentralen Themen im Betrieb.

Die Unternehmensleitung ist ein wesentlicher Impulsgeber im Betrieb. Wer führt, prägt demnach entscheidend den Stellenwert von Sicherheit und Gesundheit. Viele Führungskräfte engagieren sich über die gesetzlichen Vorgaben hinaus, indem sie Sicherheit und Gesundheit sowohl zu ihrem persönlichen Anliegen als auch zu einem wichtigen Ziel für alle Beschäftigten erklären – und dies auch selbst vorleben.

Inwieweit einzelne Führungskräfte Themen wie Sicherheit und Gesundheit aktiv als Führungsaufgabe gestalten, hängt auch von den Rahmenbedingungen ab.

Die gute Nachricht ist: Die Kultur einer Organisation ist nicht von außen gegeben, sondern wird auch von innen (mit-)gestaltet und vor allem auch gelebt. Oft sind es die kleinen und wenig aufwendigen Dinge, die bereits „ganz nebenbei“ eine große Wirkung haben können. Insbesondere als Unternehmensleitung hat man hier eine Fürsorgepflicht. Im Blick sollten daher auch die möglichen Risiken für die Gesundheit und die Sicherheit der Beschäftigten bleiben.

Gute Führung

... wächst nicht auf dem (Weihnachts-)baum

Daneben stehen und immer alles besser wissen – so einen Chef hat wohl jeder schon einmal erlebt. Aber sieht so gute Führung aus? Alle Jahre wieder – die Kantine wird hergerichtet, Dekoration verteilt und natürlich der Weihnachtsbaum aufgestellt. Die Chefin hat exakte Vorstellungen von der geschmückten Tanne, sorgt aber mit ihrer herablassenden Art am Ende selbst für Chaos – so kann’s gehen, wenn Führungskräfte alles andere als wertschätzend mit ihren Beschäftigten umgehen.

weitere Video-Versionen

Gestaltungsmöglichkeiten nutzen

Führungskräfte sind für die Organisation des Arbeitsschutzes in ihrem Betrieb zuständig und prägen den Stellenwert von Sicherheit und Gesundheit. Wer selbstverständlich sicher und gesund handelt, fördert diese Haltung in der gesamten Belegschaft. Dabei haben die meisten Führungskräfte eine Doppelrolle inne: Sie führen und werden geführt – und kennen damit beide Seiten der Medaille.

Jede Führungskraft trägt ihren Teil zu einer gesunden Unternehmenskultur bei. Tatsächlich geht es nicht um ein Mehr an Verantwortung, sondern um ein Mehr an Gestaltungsmöglichkeiten. Wo Sicherheit und Gesundheit selbstverständlich mitgedacht werden und Teil des alltäglichen Handelns sind, sorgen sie für ein produktives Miteinander. Davon profitieren sowohl die Vorgesetzten als auch die Teammitglieder.

Ein praktisches Beispiel gibt die Firma Rosenhagen Metallbau GmbH – die ihre Geschichte, Ihre Gestaltungsmöglichkeiten und Werte mit uns teilt.

Mut zur Veränderung

Der Film zur Firma Rosenhagen

Was gute Führung ausmacht, das zeigt das Beispiel des niedersächsischen Metallbaubetriebs. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden bei Entscheidungsprozessen miteinbezogen.

Die Geschichte der Firma Rosenhagen

Lesen Sie hier die ganze Story

Ein starkes Team: Bianca und Heiko Rosenhagen engagieren sich für die Sicherheit und Gesundheit ihrer 25 Beschäftigten – und gehen dabei auch mal ungewöhnliche Wege.

Zur Story

Werte definieren und vorleben

Wie mitarbeiterorientierte Führung aussehen kann, wird durch die Leitung des Betriebs geprägt. Leitlinien umreißen sowohl die Erwartungen an das Führungsverhalten als auch die Ansprüche, die das Führungspersonal selbst an seine Vorgesetzten stellen kann. Dabei sollte klar sein: Führung erfordert zum einen Zeit, zum anderen über die fachliche Qualifikation hinausgehende Fähigkeiten, die ggf. weitere Qualifizierung erfordern. Dies bedeutet auch, dass sich eine Führungsperson die Zeit dafür einräumen sollte, sich nachhaltig mit den Themen Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zu beschäftigen. 

Verantwortung annehmen

Indem Vorgesetzte bewusst mitarbeiterorientiert führen, nehmen sie die Verantwortung für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten und für sich selbst an. Studien belegen die Wirkung sozialer Unterstützung durch Vorgesetzte: Dazu zählen Mitbestimmungs- und Beteiligungsmöglichkeiten, Anerkennung und Wertschätzung, Gerechtigkeit sowie Kommunikationsmöglichkeiten. Diese tragen dazu bei, die Gesundheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu stärken. Führungskräfte sollten ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter demnach fair behandeln und ihre Arbeit wertschätzen. Fairness, Anerkennung und Wertschätzung bedeuten auch, dass Führungskräfte für Chancengleichheit im Betrieb sorgen. 

Sicher und gesund führen – aber wie?

Sicheres und gesundes Arbeiten als Ziel für alle Beschäfigten im Betrieb zu verankern ist im Tagesgeschäft nicht immer einfach. Dabei reichen häufig schon kleine, nicht aufwendige Dinge, um Risiken für die Beschäfigten zu vermeiden – zum Beispiel wenn Sie selbst konsequent Ihre Schutzausrüstung tragen. Dadurch zeigen Sie, dass Ihnen sicheres und gesundes Arbeiten wichtig ist, und es wird selbstverständlich für alle im Betrieb werden, ihre Schutzausrüstung zu nutzen.

White Paper
White Paper – Führung
White Paper – Führung

Format: PDF | Dateigröße: 162 KB

Kurze Fragen zur Selbstreflexion

  • Gehen Sie als Unternehmensleitung/Führungskraft mit gutem Beispiel voran? 
  • Verhalten Sie sich in Sachen Sicherheit und Gesundheit in der Regel vorbildlich?
  • Woran könnten Ihre Beschäftigten und Kunden das erkennen?
  • Werden bei Ihren betrieblichen Entscheidungen Sicherheit und Gesundheit Ihrer Beschäftigten berücksichtigt? 
  • Gibt es regelmäßige Gespräche mit Ihren Beschäftigten?
  • Geben Sie Ihren Beschäftigten eine angemessene Rückmeldung zu Ihrer Arbeitsqualität?
     

Tipps

Vorbildfunktion wahrnehmen

Als Führungskraft haben Sie, neben ihren anderen Funktionen, auch eine Vorbildfunktion. Wenn Sie selbst als Führungskraft nach dem handeln, was Sie von Ihren Beschäftigten erwarten, wird es sich lohnen. Eine gute Führung bedeutet schlussendlich, auch für die Beschäftigten da zu sein.

Rückmeldungen geben

Angemessene Rückmeldungen zu der Qualität der Arbeit können Sie in regelmäßigen Teambesprechungen oder auch in Einzelgesprächen mit Ihren Beschäftigten deutlich machen. Berücksichtigen Sie dabei auch gute Vorschläge oder Überlegungen Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und geben Sie entsprechend Anerkennung. Dies kann sich in einem Lob oder durch eine andere Honorierung ausdrücken.

Handlungshilfen zu Führung

Die Geschichte der kommmitmenschen, wie die der Rosenhagen, zeigen, welches Potenzial schon in kleinen Maßnahmen auch im Handlungsfeld Führung steckt: von regelmäßigen Besprechungsrunden über Veränderung der Arbeitsplatzausstattung oder betrieblicher Kommunikation via App. Mehr zum Thema Führung und den Möglichkeiten für kommmitmenschen – an Information und konkreten Maßnahmen zur Umsetzung – finden Sie in den Handlungshilfen. Darunter finden Sie eine Broschüre zum Handlungsfeld, der sogenannten Handlungsfeldbroschüre, in der allgemeine Informationen für Leitung, Führung und Beschäftigten zum Handlungsfeld zu finden sind. Kleinere praxisnähere Hilfen sind die Praxishilfen – wie die Mustertagesordnung, die kleine Anregungen für den betrieblichen Alltag geben. Einfach anklicken und sofort nutzwertige Information abrufen.

Broschüre
Führung — Sicher und gesund durch kulturorientierte Führung
Handlungsfeld Führung — Sicher und gesund durch kulturorientierte Führung

Format: PDF | Dateigröße: 877 KB

Praxishilfe
Praxishilfe Führung — Mustertagesordnung
Praxishilfe Führung — Mustertagesordnung

Format: PDF | Dateigröße: 645 KB

Word-Vorlage
DGUV – kommmitmensch – Mustertagesordnung
Mustertagesordnung als Word-Vorlage

Format: MS-Word | Dateigröße: 877 KB

Checkliste: Betriebliche Merkmale einer gesundheitsorientierten Führung

Führungsgrundsätze sind im Unternehmensleitbild beschrieben. Sie spiegeln Werte wie Sicherheit und Gesundheit wider.

✓ Führungskräfte nehmen ihre Vorbildfunktion wahr.

Gesundheitsorientierte Selbstführung wird gefördert.

✓ Vorgesetzte begegnen ihren Teammitgliedern mit Wertschätzung und unterstützen sie.

✓ Kooperatives, mitarbeiter- und mitwirkungsorientiertes Führungsverhalten wird gefördert, beispielsweise durch Ideentreffen.

✓ Es gibt kontinuierliche Führungskräfteentwicklungen, die Aspekte der Sicherheit und Gesundheit beinhalten.

Literatur- und Medienhinweise

BROSCHÜRE

Gesund und erfolgreich führen – VBG

Information für Führungskräfte zum gesunden und erfolgreichen Führen von Mitarbeitern

WWW.VBG.DE
APP

Cconsult – VBG

Information für Führungskräfte zum gesunden und erfolgreichen Führen

www.cconsult.info
BROSCHÜRE

"Gelassen läuft's" – BG Bau

Broschüre zum Thema psychischen Belastungen

www.bgbau-medien.de
BROSCHÜRE

Gesundheitsbroschüren – BG Bau

Neun Gesundheitsbroschüren zu gesundheitsbezogenen Themen wie z. B. Rauchen, Hautschutz etc.

www.bgbau-medien.de
SEMINAR

Gesundes Führen – BG RCI

Gesundheitsmanagement als strategisches Ziel, Gesundheit im Betrieb und Motivation

www.bgrci.de
HÖR-CD (KOSTENPFLICHTIG)

Gesunder Chef – gesunde Mitarbeiter: Wie Führung auf Gesundheit wirkt – BGN

Audio über Auswirkung von Führung auf Gesundheit

medienshop.bgn.de
BROSCHÜRE

Führen durch Ziele – VBG

Chancen und Risiken indirekter Steuerung

Weiterlesen
Zur Bestellliste hinzugefügt
Zur Bestellübersicht (0)