Ein jüngerer Mann mit Brille sitzt im Homeoffice an einem Schreibtisch vor einem Computerbildschirm in einer Video-Call-Konferenz und gestikuliert mit den Händen © insta_photos - stock.adobe.com


19.02.2021

Machen Sie den KulturCheck mit der neuen Web-App

Wie steht in unserem Unternehmen um die Sicherheit am Arbeitsplatz? Wie halten wir es in unserer Einrichtung mit dem Schutz der Gesundheit? Wie sieht es mit der Fehlerkultur aus? Ist das Betriebsklima gut? Antworten auf diese und weitere Fragen zeigen, wie es um die Kultur der Prävention in einem Unternehmen oder einer Einrichtung bestellt ist. Die neue Web-Applikation KulturCheck der gesetzlichen Unfallversicherung hilft dabei, die Präventionskultur zu optimieren.

In den vergangenen elf Monaten hat sich das Leben der meisten Menschen grundlegend verändert. Vor einem Jahr für viele Beschäftige noch undenkbar, ist die digitale Arbeit im Homeoffice heute beinahe selbstverständlich – eine Möglichkeit, die nicht jedem gegeben ist. Vor allem Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die nach wie vor im Betrieb tätig sind, arbeiten derzeit unter erschwerten Bedingungen. Das Einhalten von Abständen und das Tragen einer FFP2-Maske erfordern ein gewisses Durchhaltevermögen. Viele Menschen sind pandemiemüde. Deshalb müssen jetzt nochmals alle Kräfte gebündelt werden. Wie schaut es mit der Sicherheit meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus? Gibt es eine angemessene Fehlerkultur? Ist das Betriebsklima im Büro und im Homeoffice intakt? Eminent wichtige Fragen, die es für eine fruchtbare Unternehmenskultur zu beantworten gilt. Es ist wichtig dabei alle Mitarbeitenden aktiv einzubinden, um gemeinsam zu wirken und aktuell etwa die Einhaltung der Hygienemaßnahmen zu überprüfen.

Bei der Bestandsaufnahme und der anschließenden Weiterentwicklung der Kultur der Prävention unterstützt die am Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) entwickelte Web-Applikation KulturCheck. Grundlage dafür bilden die sechs Handlungsfelder der Präventionskampagne kommmitmensch – Führung, Kommunikation, Beteiligung, Fehlerkultur, Betriebsklima sowie Sicherheit und Gesundheit. Vorgesehen ist der Check für Unternehmen und Einrichtungen mit mindestens 50 Beschäftigten.

Der Erstzugang zur Webapplikation erfolgt durch die Registrierung der oder des Verantwortlichen des Unternehmens oder der Einrichtung. Die Analyse erfolgt dann in mehreren Schritten, um möglichst viele Perspektiven zu beleuchten. Beim StrukturCheck werden die strukturellen Gegebenheiten für jedes Handlungsfeld erfasst. Im BeschäftigtenCheck, einer standardisierten und anonymisierten Online-Befragung der Beschäftigten, wird die Sicht der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die einzelnen Themen erhoben.

Alle Befragungen können digital durchgeführt und ausgewertet werden – bei Bedarf auch getrennt nach unterschiedlichen Organisationseinheiten (z. B. Abteilungen) oder nach Führungskräften und Beschäftigten. Im Unterschied zum bisherigen KulturCheck ist es dank der Web-App nun möglich, alle Schritte innerhalb eines Tools durchzuführen.

Wer die neue Web-Applikation jetzt nutzen will, um die unternehmens- oder einrichtungsinterne Kultur der Prävention mit einem komfortablen Tool zu verbessern, wird hier fündig.

Hintergrund „kommmitmensch“

kommmitmensch ist die bundesweite Präventionskampagne von Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und ihrem Spitzenverband Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV). Hintergrund ist, dass die Zahl der Arbeitsunfälle in den vergangenen Jahren nicht mehr deutlich gesunken ist. Um dem Ziel der Vision Zero, einer Welt ohne Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Erkrankungen, weiter näher zu kommen, brauchen wir deshalb einen ganzheitlichen Ansatz: kommmitmensch unterstützt Unternehmen und Bildungseinrichtungen dabei, eine Präventionskultur zu entwickeln, in der Sicherheit und Gesundheit Grundlage allen Handelns sind. Weitere Informationen zur Kampagne können Sie hier nachlesen.

Pressekontakt

Stefan Boltz
Stefan Boltz

Pressesprecher

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

 

Tel.: 030 13001-1414

E-Mail: stefan.boltz@dguv.de

Zur Bestellliste hinzugefügt
zur Bestellübersicht (0)