Logo des sächsischen Staatspreises für Design vor einer Meer-Ansicht © Designpreis Sachsen

Sächsischer Staatspreis für Design 2020: Jetzt bewerben und Sonderpreis gewinnen

Mit dem deutschlandweit einzigartigen Sonderpreis „Design macht Arbeitsschutz attraktiv“ werden Designs im Arbeitsschutz als Motor für gute und gesunde Arbeit ausgezeichnet. Designerinnen, Designer und Unternehmen können sich bis zum 30. September bewerben.

Bereits zum 17. Mal verleiht das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr den Sächsischen Staatspreis für Design. In diesem Jahr verfolgt der Staatspreis das Anliegen „Nachhaltigkeit durch Design – Verantwortung für die Zukunft“: Im Fokus steht Design als Mittler zwischen Mensch und Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt.

Neben den Wettbewerbskategorien Produktdesign, Kommunikationsdesign, Design im Handwerk und Nachwuchsdesign wird erstmals der Sonderpreis „Design macht Arbeitsschutz attraktiv“ verliehen. Innovatives und sicheres Design im Arbeitsschutz leistet einen Beitrag zum Schutz der Mitarbeitenden, zur Attraktivität von Unternehmen für potenzielle Fachkräfte und kann individuelle Verhaltensänderungen positiv beeinflussen. 

Der Sonderpreis ist – anders als die weiteren Kategorien – nicht auf sächsische Designleistungen und Unternehmen begrenzt. „Der Sonderpreis ist bedeutend, da unsere Wirtschaftskraft, Innovationen und der Erhalt des gesellschaftlichen Wohlstandes maßgeblich davon abhängen, dass wir gesunde, motivierte und leistungsfähige Arbeitskräfte haben. Arbeits- und Gesundheitsschutz spielen hierbei eine entscheidende Rolle“, so Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Hier finden Sie Informationen zu den Wettbewerbskategorien und Jurymitgliedern.

Die Wettbewerbsbedingungen können Sie auf der Website des sächsischen Designpreises nachlesen.

Zur Bestellliste hinzugefügt
zur Bestellübersicht (0)