Der DRS als Lotse beim Thema Mobilität mit Rollstuhl

Logo des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes e.V. © DRS

Gemäß unserem Motto – Sich bewegen bewegt etwas – liegen unsere Schwerpunkte in den Bereichen Mobilität und Sport – die Themen „Prävention“ und „Rehabilitation“ gehören zu unseren Kernaufgaben. Die Teilhabe des Menschen in allen Lebensbereichen steht hierbei stets im Vordergrund.

Mit unserer langjährigen Fachkompetenz und einer Vielzahl unterschiedlicher Projekte fördern wir die Mobilität von Menschen mit eingeschränkter Gehfähigkeit und helfen dabei, aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und den Weg in die soziale Gemeinschaft zu gestalten. Wir unterstützen dabei, passende Sportarten nach individueller Präferenz für jeden zu finden und Kontakt mit den Sportvereinen vor Ort herzustellen – mit über 30 Sportarten bieten unsere Fachbereiche ein breites Spektrum in ganz Deutschland an. Für die Umsetzung des (Rollstuhl-)Sports vor Ort engagieren sich unsere 330 DRS-Mitgliedsvereine. 

Diese Teilhabe am Sport möchten wir vielen Menschen ermöglichen. Inklusion verstehen wir hierbei als Motor für die Entwicklung des Sports. Darüber hinaus unterstützen und schulen wir fortlaufend engagierte Menschen, damit inklusiver und vielfältiger Sport flächendeckend in ganz Deutschland stattfinden kann. Durch unsere jahrelange Erfahrung stehen wir mit zahlreichen kooperativen und institutionellen Partnern, allen bundesweiten Querschnittzentren sowie nationalen und internationalen Sport- und Fachverbänden in engem Austausch.

Über den Sport hinaus verstehen wir uns dabei als der Lotse zu allen Fragen rund um das Thema Mobilität mit Rollstuhl.

Aktuelle Aktionen der DRS Fachbereiche und Vereine zum Thema Corona-Virus finden Sie hier.

Eine beeinträchtige junge Frau reicht einem Mitarbeiter einen Rohrzuschnitt

Gelebte Inklusion

Motor für Vielfalt und Entwicklung

In Deutschland leben 81 Millionen Menschen –jede achte Person mit Behinderung. Umso wichtiger ist es, jedem und jeder Einzelnen die aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Doch wie kann Inklusion gelingen?

Zur Seite

Meldungen zum Deutschen Rollstuhl-Sportverband e.V.

„Gemeinsam.Gegen.Corona.“: Abschluss der gelungenen Fotoaktion

Sportlerinnen und Sportler im Rollstuhl vermitteln Zusammenhalt in Krisenzeiten

Die Initiative des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands e.V. (DRS) und der Kampagne kommmitmensch wirbt für die Einhaltung einfacher Verhaltensregeln.

Weiterlesen

Einfach mitmachen: Plakataktion „Gemeinsam. Gegen. Corona“

Sportlerinnen und Sportler im Rollstuhl zeigen Solidarität in Krisenzeiten

Die Initiative des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands e.V. (DRS) und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung wirbt für die Einhaltung einfacher Verhaltensregeln.

Weiterlesen

Der DRS im Interview

Priv.-Doz. Dr. med. Roland Thietje und Sabine Drisch

In Zusammenhang mit Covid-19 hat der DRS mit Priv.-Doz. Dr. med. Roland Thietje, Chefarzt des Querschnittgelähmten-Zentrums des BG Klinikum Hamburg und Sabine Drisch als DRS Verbandsärztin und Leitender Oberärztin der Abteilung BG Reha der Unfallklinik Murnau ein Interview geführt.

Weiterlesen

DRS-Workout für Menschen im Rollstuhl

Deutscher Rollstuhl-Sportverband e.V. (DRS) stellt Trainingsvideo-Reihe für zuhause vor

Das erste Video „Fitnesstraining mit Gewichten“ zeigt Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrern einfach umsetzbare Sportübungen für den Oberkörper.

Weiterlesen

DRS Jahresaktion 2020 – „rollmitmensch!“

Aktion in Kooperation mit „kommmitmensch“

Persönliche Geschichten, die aufzeigen wie Menschen sich mit dem Sport verbunden haben – darum geht es in der 17. DRS-Jahresaktion in Kooperation mit „kommmitmensch“.

Weiterlesen

Fit bleiben zuhause mit dem DRS

Videoreihe „Funktionelle Oberkörpergymnastik für Rollstuhlfahrer*innen“

In Zeiten von Corona fehlt es an den gewohnten Sport-Möglichkeiten um sich im Verein, Fitness-Studio oder draußen sportlich zu betätigen. In Zusammenarbeit haben Peter Richarz vom DRS und Stefan Lange, Fitness- und Mobilitätstrainer für Rollstuhlfahrer, ein spezielles Trainingsprogramm in Form einer Videoreihe erstellt.

Weiterlesen

Kontaktdaten Deutscher Rollstuhl-Sportverband e.V.

Deutscher Rollstuhl-Sportverband (DRS) e.V.
Friedrich-Alfred-Str. 10
47055 Duisburg


E-Mail: A.Escher@bgk-hamburg.de
Internet: www.rollstuhlsport.de

 

Zur Bestellliste hinzugefügt
zur Bestellübersicht (0)